Autogenes Training in Dresden

Autogenes Training- ein Entspannungsverfahren- zählt zu den SELBSTHILFE-Techniken, welche am häufigsten Anwendung finden, sicher auch, weil AT und dessen Wirksamkeit zu den am besten erforschtesten Entspannungsverfahren zählt!

AT wurde in den 20er Jahren von Prof.J.H. Schultz entwickelt.

Anwendung findet AT bei verschiedenen Symptomen/Beschwerden z.Bspl.:

-Stress und Stresszustände, die durch andauernde Anspannung ausgelöst werden

-Schlafstörungen (Ein-und Durchschlafstörungen)

-Bluthochdruck (vegetativ bedingt, d.h. durch andauernden Stress o.ä.)

-Kopfschmerzen (s.o.)

-Migräne

Magen-Darm-Störungen (vegetativ bedingt,s.o.)

-Angststörungen

-Depressive Zustände

-ADHS

Wie funktioniert AT

In einer entspannenden Umgebung und Position (Rückenlage/Sitz) wird die bewusste Wahrnehmung des Körpers geschult und die formelhafte Vorsatzbildung trainiert.

Diese beeinhaltet Ihre individuellen Ideen, Werte,Vorstellungen und Wünsche.

Diese werden gezielt im Rahmen des Kurses erarbeitet.

Dadurch wird Ruhe, Entspannung und Konzentration ermöglicht.  Auch später unter schwierigeren Bedingungen/ in stressigen Alltagssituationen eingebracht, kann Gelassenheit in nahezu allen Situationen erreicht werden!

Autogenes Training stellt den Übergang von körperlicher Entspannung zur Beeinflussung unseres unmittelbaren Verhaltens dar.

Viel Freude beim Üben!

 

 

Verbände

Praxisinhaberin Sylvia Mühlhans und einige Mitarbeiter sind Mitglieder des ZVK (Deutscher Verband für Physiotherapie / Zentralverband der Physiotherapeuten / Krankengymnasten e.V.) und bvo (Bundesverband Osteopathie e.V.)

Vereinbaren Sie doch gleich hier einen Termin!